Aufblick Grünheide

Einladung zum Online-Seminar für Sie:
Langfristig bezahlbarer Wohnraum ist möglich

Kostengünstig bauen ist heute in Deutschland nicht mehr möglich. Grund dafür sind die höchsten Baustandards Europas, immer weiter steigende Grundstückspreise sowie die aktuellen Baukosten. Bezahlbare Mieten, mit Fokus auf die Nebenkosten, werden jedoch auch künftig möglich sein. Wenn sich die Politiker vor Ort, die Stadtplaner und die Investoren trauen, innovative Wege bei der Energieversorgung neuer Quartiere zu gehen.

Bielefelder Großprojekt setzt neue Standards
in der Quartiersentwicklung

Ingenieure und Juristen aus Deutschland und der Schweiz beweisen gerade an einem Modellprojekt, dass die dezentrale Energieversorgung unter komplettem Verzicht auf fossile Brennstoffe der Schlüssel für eine nachhaltige Stadtentwicklung ist. Strom und Wärme vor Ort regenerativ erzeugt stabilisieren dauerhaft die Betriebskosten der Bewohner.
Ein Modellprojekt für die innovative, citynahe Quartiersentwicklung entsteht gerade in der westfälischen Großstadt Bielefeld, die Grünheide: wo 400 Wohneinheiten errichtet werden. Im zweiten Schritt kommen weitere 100 Wohnungen sowie eine fünfzügige Kindertagesstätte hinzu. Das Gesamtinvestment beträgt rund 100 Mio. Euro.
Die TGA-Planer zeigten Mut: Sie werden ein ganzes Stadtviertel klimafreundlich mit Nahwärme und Strom versorgen. Die regenerativ erzeugte Energie im Quartier stellt die Versorgung für Beheizung, Warmwasser und Strom für das Wohnen sicher. Strom für die Betankung von e-Fahrzeugen steht den Mietern aus den hauseigenen PV-Anlagen zur Verfügung.
Was technisch geklärt ist, stellte eine Herausforderung für die Juristen und Betriebswirtschaftler dar. Zu überwinden waren nicht nur gewohnte Denkmodelle, sondern auch Verordnungen und technische Regelwerke, die nur herkömmliche Versorgungskonzepte kennen.
Familie Grünheide

Termin & Anmeldung

Donnerstag, 4. November 2021, 14.30 bis 17 Uhr als Online-Konferenz

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Nutzen Sie diese Möglichkeiten für Ihre Anmeldung unter diesem Link

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Terminbestätigung per E-Mail sowie den Link zum Meeting.
Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben.

Agenda & Themen

Die Grünheide: Ein Quartier der Zukunft
Kurze Begrüßung und Vorstellung des Quartiers und des
Grundgedankens Grünheide
Thomas Leidecker, Leiter Projektentwicklung,
reich + hölscher ingenieurbüro, Bielefeld (D)

Energiekonzept für Wärme und Strom
Energetische und wirtschaftliche Untersuchungen mit Variantenbetrachtungen
Thomas Leidecker, Leiter Projektentwicklung,
reich + hölscher ingenieurbüro, Bielefeld (D)

Simulation Grünheide in Polysun
Warum dynamische Simulationen, wie wurde Polysun eingesetzt und welche Ergebnisse und Erkenntnisse liefert die Simulation.
Hanna Gäbelein, Simulationsexpertin Polysun,
Vela Solaris, Winterthur (CH)

Netzoptimierung mit polymerem Rohrsystem
Herausforderungen und Vorteile beim Netzbau mit polymerem Rohrsystem, Hydraulik und Materialbestimmung
Olaf Kruse, Projektmanager Nahwärme,
Rehau AG+Co, Erlangen (D)

Fördermöglichkeiten am Beispiel Wärmenetze 4.0
Chancen und Rahmenbedingungen der Förderung Wärmenetze 4.0 am Beispiel Quartier Grünheide
Florian Storck, reich + hölscher ingenieurbüro, Bielefeld (D)

Energierechtliche Anforderungen im Quartier
Einbindung von PV mit Antworten zum Mieterstrommodell, Elektromobilität für Mieter und Wärmeversorgung im Quartier
Dr. Franziska Lietz, RA für Energie- und Umweltrecht, Hannover (D)

Dr. Franziska Lietz,
RA für Energie- und Umweltrecht

Melden Sie sich für unseren Newsletter an