Drei Azubis bei Reich + Hölscher

23. August 2021
Joachim Kummrow

Reich + Hölscher Azubis 2021 (v.l.): Leander Bohnhorst, Miguel Reiners, Ekrem Özmen

Leander Bohnhorst (18, Foto oben links) ist einer von zwei Azubis bei Reich + Hölscher im Ausbildungsjahr 2021. Der Bielefelder wollte nach dem Abitur „erstmal was Praktisches machen“. Weil ihn das Thema Technik interessiert und sein Bruder Architekt ist, entschied sich Bohnhorst für das Berufsbild Technischer Systemplaner für Versorgungs- und Ausrüstungstechnik. Die Bewerbung bei Reich + Hölscher kam an, was ihn sehr freut: „Das ist gleich um die Ecke.“

Auch Ekrem Özmen (19, im Foto unten rechts) hat jetzt im Ingenieurbüro Reich + Hölscher seine Ausbildung zum Technischen Systemplaner für Versorgungs- und Ausrüstungstechnik begonnen. Der Senner hatte zuvor am August-Griese-Berufskolleg in Löhne bereits in die CAD-Planung hineingeschnuppert und war begeistert: „Das Unterrichtsfach hat mich so sehr angesprochen, dass ich den passenden Beruf dazu gesucht habe.“

Und Miguel Reiners (25, Mitte) absolviert seine dritte Ausbildung bei Reich+ Hölscher. Und zwar als Technischer Systemplaner für Versorgungs- und Ausrüstungstechnik. Aktuell ist er im dritten Ausbildungsjahr. Zuvor hat er bereits eine Lehre im Berufsbild Fachkraft für Lagerlogistik absolviert und als Programmierer in der Anwendungsentwicklung gearbeitet. „Die Kombinationen aus Zahlen und Buchstaben waren mir zu theoretisch, ich muss auch ab und zu Ergebnisse meiner Arbeit sehen.“ Die Wahl des Herforders fiel auf Reich + Hölscher, „weil sie bei Google gleich obenan standen.“ Am Berufsbild Technischer Systemplaner reizt ihn die Kombination aus Umweltrelevanz und Zukunftssicherheit. Berufsschule ist für alle drei Azubis das Carl-Severing-Berufskolleg in der Bielefelder City.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an